Freiheit für Tiere
Sie sind hier: Startseite » Ausgaben des Magazins » Sonderausgabe Fakten gegen die Jagd

Sonderausgabe Fakten gegen die Jagd

Sonderausgabe: Fakten gegen die Jagd

6,80 EUR

Natur ohne Jagd - Das Paradies ist möglich!

Alle Fakten und Beweise als Buch auf 132 Seiten!

"Natur ohne Jagd" berichtet über Wildtierrettungen und Freundschaften zwischen Tier- und Menschenkindern, über wildtiergerechte Lebensräume und jagdfreie Gebieten in Deutschland und in Europa, anhand derer sich belegen lässt, dass die Natur keine bewaffneten Grünröcke benötigt. Im Gegenteil: Das Buch zeigt die grenzenlose Faszination auf, die von freilebenden Wildtieren in unbejagten Gebieten ausgehen kann.

Einen breiten Raum nimmt das Thema Forderungen und Konzepte für eine Natur ohne Jagd ein. Hierbei werden wissenschaftliche Erkenntnisse zusammengetragen, Interviews mit Fachleuten und ehemaligen Jägern geführt, interessante Bücher zu diesem Themenkreis vorgestellt und berechtigte Forderungen an die Gesetzgeber formuliert.

Die Natur braucht keine Jäger

Von Julia Brunke
Trotz beharrlicher Propagandaarbeit der Jagdverbände sinkt das Image der Jäger immer mehr: Immer weniger Spaziergänger, Hundehalter, Reiter und Mountainbiker lassen es sich gefallen, wenn sie von Jägern angepöbelt und bedroht werden
- und sie protestieren gegen Ballerei in Naherholungsgebieten sowie gegen Massenabschüsse auf Treibjagden. Immer wieder ist zu lesen, dass Jäger aus Versehen Liebespaare im Maisfeld oder Ponys auf der Weide mit Wildschweinen verwechseln - das kann einem draußen in der Natur durchaus Angst machen. Zudem haben 99,6 Prozent der Bevölkerung andere Hobbys, als Tiere tot zu schießen. Lesen Sie: Fakten gegen die Jagd

Warum jagen Jäger wirklich?

Von Julia Brunke
Die Frage »Warum jagen wir?« beantwortet eine Jagdredakteurin wie folgt: »Einige beschreiben die Jagd als Kick, andere sprechen von großer innerer Zufriedenheit. Die Gefühle bei der Jagd sind ebenso subjektiv wie in der Liebe. Warum genießen wir sie nicht einfach, ohne sie ständig rechtfertigen zu wollen?«
Rationale Gründe, mit denen Jäger rechtfertigen, dass die Jagd notwendig sei, sind offenbar nur Ausreden. Jedenfalls schreibt die Jägerin: »Der Tod, der mit dem Beutemachen verbunden ist, ist verpönt. Deswegen suchen die Jäger Begründungen in Begriffen wie Nachhaltigkeit, Hege und Naturschutz.« weiterlesen